VPN: Existenzgrundlage Internetpiraterie?

In einem Bericht über den Einsatz von VPNs auf „tarnkappe“ erläutert der Buchpirat „Spiegelbest“, dass VPNs ihre Existenz den Filesharern verdanken, die nicht erwischt werden wollen: „Falls eine Anfrage beim VPN-Anbieter landet, wird er nur im Rahmen seiner Pflichtschuldigkeit tätig werden. HMA (oder ein anderer Anbieter) hat noch nie einen Filesharer verraten. Das wäre das Ende jeder Geschäftstätigkeit!“

https://tarnkappe.info/meinung-wieviel-vpn-darf-es-sein/