Piraten im Streit

Piratebay ist nun wieder unter der ursprünglichen schwedischen Domain im Netz. Allerdings scheint das Comeback nach den Beschlagnahmen der Hoster von internen Streitereien (ehemalige Admins und Pirate-Bay-Mitstreiter sollen ausgesperrt worden sein) und Ausfällen überschattet zu sein. Zudem sollen die aktuellsten Inhalte vom 9.12.2014 stammen, dem Zeitpunkt des Behördenzugriffs.

Zum Systemstreit kommt es hingegen zwischen einzelnen Sharehostern wie Uploaded und sogenannten Multihostern. Diese bieten für einen festen Betrag nicht nur den Zugang zu einem Sharehoster sondern zu mehreren Sharehostern (auch One-Click-Hoster, OCH) an. Dummerweise scheinen die Nutzer nun keine direkten Accounts mehr zu kaufen sondern lieber welche von Multihostern. Deshalb sperren einzelne Sharehoster diese Multihoster aus.

„Tarnkappe“ erklärt wieso dies nötig ist:  „Angenommen 1000 User nehmen sich einen Account bei einem Multihoster. Dieser Multihoster hat aber wiederum nur 10 Accounts bei einen OCH – über die dann alle laden. Der richtige OCH schaut also in die Röhre. Ein OCH lebt von den zahlenden Nutzern – wenn ihm ein Großteil der Einnahmen wegbricht weil alle nur noch einen Account bei einen Multihoster haben, geht er auf absehbare Zeit in den Ruin. Deshalb ist die Reaktion der OCHs durchaus nachvollziehbar, wenn sie gegen die Multihoster jetzt vorgehen.“

Leider endet der Text dort und erklärt nicht, wieso diese Argumentation nur für illegale Hoster und nicht für Rechteinhaber gilt.

https://tarnkappe.info/uploaded-net-vs-multihoster/

http://torrentfreak.com/pirate-bay-back-online-150131/