GB: Weitere Sperrverfügungen / Piratenpartei lenkt ein

Ende Februar 2013 hat der britische High Court seine dritte Sperrverfügung gegen Piraterieseiten erlassen. Mit dieser Verfügung müssen nun die 6 größten Internetprovider verhindern, dass die Kunden drei weitere Bit-Torrent-Portale nutzen, darunter Kat mit über 3 Mio. Besuchern monatlich.
Newzbin – Gegenstand der ersten Sperrverfügung – hat seinen Dienst inzwischen wegen finanzieller Probleme eingestellt.
Eingestellt wurde auch ein Proxy-Server der britischen Piratenpartei, mit dem die Sperre von Piratebay umgangen werden konnte. Nach Intervention der Musikindustrie hat die britische Piratenpartei diesen Dienst eingestellt und zugegeben, dass dieser Dienst illegal war.

Aus Internetreport II / 2013 – April 2013

www.guardian.co.uk/media/2013/feb/28/online-piracy-isps-block-access
www.heise.de/newsticker/meldung/Britische-Piraten-schliessen-Schleichweg-zur-Pirate-Bay-1773364.html